Ausbildung - PCS-Bucher

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausbildung

verbale Kunst > Bauchreden


Die Ausbildung zum Bauchreden beginnt sofort mit den ersten Gehversuchen. Man wird unverzüglich feststellen, dass man sehr schnell auf große Probleme stößt beim Aussprechen bestimmter Buchstaben und Buchstabenkombinationen in Texten und zusammengesetzten Wörtern. Eine weitere Schwierigkeit ist die Gestaltung der Stimme, einer anderen Stimme als die, die man ansonsten beim Sprechen benutzt.

Nun gibt es diverse Literatur, die es ermöglicht, sich in diese Themen einzuarbeiten und sich damit auseinander zu setzen. Und wer glaubt, man könne Bauchreden, wenn man das eine oder andere Buch durchgearbeitet hat, der irrt sich gewaltig. Bauchreden ist und bleibt eine Fähigkeit, die man sich hart erarbeiten muss, und die man pflegen muss: täglich, je nach Erfolgsdruck zwischen 1 und 4 Stunden Übung.

Es wird auch nicht darüber hinweg helfen, wenn man Bauchrede - Unterricht nimmt. Auch das wird angeboten. Mir hat dieser Unterricht insbesondere bei der Gestaltung von Stimmen (also Puppenstimmen) geholfen - einerseits. Und andererseits habe ich Sicherheit bei den Fähigkeiten erfahren, die ich zum Unterricht bereits mitgebracht habe und die ich aus der Literatur herausgelesen und mir angeeignet habe. Das Pauken von Literatur alleine bringt nichts, wenn man nicht auch persönlich in den Genuss von Korrekturen kommt.
Ich möchte an dieser Stelle Patrick Martin erwähnen, dem ich die Existenz von mittlerweile zwei Figuren verdanke, denen ich jeweils eine eigene Stimme zugeordnet habe. Weitere Figuren können entstehen durch weitere Möglichkeiten der Bildung unterschiedlicher Stimmen (Stand Okt. 2015).







 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü